GEMEINDEGESCHICHTE

Serfaus - die frühest besiedelte Gemeinde im Oberen Gericht

Serfaus gilt als eine der ältesten Siedlungen im "Oberen Gericht". Das Dorf, 1427m ü.d.M., liegt auf einem von der Natur besonders reizvoll ausgestatteten Hochplateau. Von Norden durch den mächtigen Furgler (3007m) und den Oberen Sattelkopf gegen raue Winde und Unwetter geschützt, gegen Süden hin zum Inntal aber vorwiegend frei, zählt es zu den sonnenreichsten Orten im Alpenraum.
Der Name Serfaus ist vermutlich vorrömisch und dürfte aus dem indogermanischen Wort
"sorföso" = beerenreich (Strauch mit roten Beeren) entstanden sein.

 


Das Wappen von Serfaus zeigt die Sonne als Symbol der Zugehörigkeit zur Kleinregion Sonnenterrasse, weiters dasSteinbockgehörn als Kennzeichen des im Mittelalter in  Serfaus beheimateten adeligen Geschlechts der "Herren von Serfaus".

 

Wirtschaft:

Durch die besonders günstige, sonnige und fruchtbare Lage der Region Sonnenterrasse entstanden hier schon sehr früh Siedlungen.
Serfaus hat sich im vorigen Jahrhundert vom landwirtschaftlichen geprägten Bergbauerndorf zu einem führenden Tourismusort entwickelt. 

Moderne Hotelbauten und Ferienhäuser dominieren das Ortsbild. Aber es gibt sie noch, die Bergbauern, heute mit modernen Maschinen. Sie liefern ihre gesunden Produkte, wie Milch, Butter, Käse und Fleisch, an die heimischen Betriebe und tragen damit zu einem erfolgreichen Zusammenwirken zwischen Tourismus und Landwirtschaft bei.

 

Verkehr:

Serfaus war schon zur Römerzeit mit der im oberen Inntal verlaufenden "Via Caludia Augusta" verbunden. Heute ist unser Ort über eine gut ausgebaute, im Winter lawinensichere Straße zu erreichen. Eine geräuschfrei fahrende unterirdische Luftkissenbahn mit 4 Stationen sorgt für die Verkehrsberuhigung im Dorf.

Kultur:

Das Kulturangebot in Serfaus ist vielfältig. Für Bildung und Unterhaltung besteht ein gutes Angebot.
Um das traditionelle Brauchtum kümmern sich vorbildlich verschiedene Vereine.
Serfaus zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten von Tirol. Viele Feste im religiösen Jahreskreis werden hier noch gepflegt und gelebt.
Die jahrhundertealte Geschichte hat auch bleibende Spuren hinterlassen. Eine Fülle seltener und kostbarer Ausstellungsexponate haben im Pfarrmuseum einen würdigen Platz gefunden.
Das "Archäologiemuseum Refugium" in St.Zeno wiederum gibt Auskunft über die Geschichte von Serfaus vom Beginn bis in unsere Zeit. Beide Museen können beim wöchentlichen Dorfrundgang besichtigt werden.

 

Weitere Informationen zur Gemeindegeschichte auf unserer Gemeindechronikseite.

 

© Copyright 2022 Gemeinde24 APP.Homepage.SocialMedia für Ihre Gemeinde!